Ralph Wolter verteidigt seinen 9-Ball-Vereinsmeistertitel!

Bereits am 3. Dezember 2023 fand unser traditionelles internes Weihnachtsturnier statt, bei dem auch unser 9-Ball-Vereinsmeister ermittelt wird. Dabei konnte sich Ralph Wolter, der das Turnier genau ein Jahr zuvor bereits gewonnen hatte, den Titel erneut sichern.

DIe Finalisten: Ralph Wolter (l.), Zuheir Youssef (r.)

Aus dem mit 10 Teilnehmern leider nur schwach besetzten Turnier wurden in zwei 5er-Gruppen im Modus „Jeder gegen Jeden, Race to 5“ zuerst die besten acht Spieler ermittelt.

Im Viertelfinale wurde die Distanz dann auf „Race to 6“ erhöht. Darin setzte sich Feramuz Mert souverän mit 6:0 gegen Dirk Tiefenthal durch, Ralph besiegte Pavlos Georgallidis mit 6:2, und Zuheir Youssef bezwang Frank Helming mit 6:2. Für eine Überraschung sorgte Thomas Corte, der den – nach seiner diesjährigen Siegesserie in allen anderen Disziplinen – stark favorisierten Christopher Vilz mit 6:5 aus dem Turnier warf und damit dessen Chance auf den „Grand Slam“ (Gewinn aller vier Vereinsmeisterschaften in einem Kalenderjahr) vereitelte.

Im Halbfinale (Race to 7) mußte sich Thomas dann aber einem praktisch fehlerfrei spielenden Zuheir mit 0:7 geschlagen geben, während Ralph sich den Einzug ins Finale im Hill-Hill mit 7:6 gegen Feramuz erkämpfen mußte.

Im Finale ging es ähnlich spannend zu. Zuheir schaffte es mit starkem Spiel zuerst „on the hill“ und lag 6:4 vorne. Dann schlichen sich bei ihm aber Fehler ein und Ralph gelang das Comeback. Ralph gewann schließlich mit 7:6, wobei er die letzte Kugel ganz locker über Bande versenkte.
Herzlichen Glückwunsch zur erfolgreichen Titelverteidigung!

Das Finale ist auf unserem Youtube-Kanal zu sehen. Aktuelle und frühere Vereinsmeister sind in unserer Hall of Fame aufgeführt.

 

Auf Kurs zum „Grand Slam“: Christopher Vilz verteidigt 14&1-Vereinsmeistertitel

Bei unserer am Samstag, 14.10.2023 ausgetragenen diesjährigen Vereinsmeisterschaft im 14&1 konnte Christopher Vilz seinen Titel erfolgreich verteidigen und ist damit auf Kurs zum „Grand Slam“ – sollte er auch das 9-Ball-Turnier im Dezember gewinnen, würde er damit alle vier zu vergebenden Titel im gleichen Jahr geholt haben.

Die Finalisten: Christopher Vilz (l.), Feramuz Mert (r.)

Das Turnier war mit 9 Teilnehmern (wie bei 14&1 üblich) nur spärlich besetzt. In zwei Gruppen wurden daraus zunächst im Modus „jeder gegen jeden“ die 4 Halbfinalisten bestimmt (Race to 40 in der 5er-Gruppe, Race to 50 in der 4er-Gruppe). Unsere vollzählig angetretene erste Mannschaft sicherte sich dabei standesgemäß alle vier Plätze in der Vorschlußrunde.

Im ersten Halbfinale mußte sich Zuheir Youssef (der in der Gruppenphase dank starker Leistung sogar Chris geschlagen hatte) nach 30 Aufnahmen knapp Feramuz Mert mit 87:100 geschlagen geben.

Im zweiten Halbfinale kam es zum klassischen Duell zwischen Chris und Ralph Wolter. Obwohl Ralph anfangs schnell davonzog und nach 6 Aufnahmen schon 46 der geforderten 100 Punkte gesammelt hatte, kämpfte sich Chris zurück ins Match und siegte am Ende nach 24 Aufnahmen mit 100:75.

Das Endspiel zwischen Chris und Feramuz konnte Chris danach mit 125:47 in nur 20 Aufnahmen klar für sich entscheiden.
Herzlichen Glückwunsch zur Titelverteidigung!

Das Finale ist auf unserem Youtube-Kanal zu sehen. Aktuelle und frühere Vereinsmeister sind in unserer Hall of Fame aufgeführt.

 

10-Ball-Vereinsmeister 2023 nach sensationellem Comeback: Christopher Vilz!

Er ist nicht aufzuhalten: bei unseren am vergangenen Samstag (5.8.2023) ausgetragenen Vereinsmeisterschaften im 10-Ball holte sich Christopher Vilz auf dramatische Weise einen weiteren Titel.

Ralph Wolter, Christopher Vilz

Aus den leider nur 13 Teilnehmern wurden in drei Gruppen im Verfahren „Jeder gegen jeden, Race to 4 bzw. 5“ zunächst die acht Viertelfinalpartien ermittelt.

Christopher gewann darin mit 6:4 gegen Juri Schuh, der zum ersten Mal bei einer Vereinsmeisterschaft mitspielte. Ralph Wolter schaffte den Einzug ins Halbfinale mit einem knappen 6:5 gegen unseren Hill-Hill-König Matthias Petrick. Beim Match gegen Feramuz Mert konnte Thomas Corte sich für die Niederlage bei der 8-Ball-VM revanchieren und gewann mit 6:3. Pavlos Georgallidis zog mit einem deutlichen 6:1-Sieg gegen Frank Helming ins Halbfinale ein.

Das erste Halbfinale (Race to 6) entschied Christopher gegen Pavlos klar für sich mit 6:1. Ralph zog mit einem 6:4 gegen Thomas in die Vorschlußrunde ein.

Im Finale (Race to 7) hieß es also wieder einmal: Christopher gegen Ralph. Darin zog Ralph mit souveränem Spiel gegen einen anfangs etwas glücklos agierenden Chris recht schnell mit 5:0 davon. Als alles schon nach einem unerwarteten Whitewash aussah, gelang Chris der Anschluß zum 5:1. Danach kippte die Partie zusehends, und Chris machte einen Punkt nach dem anderen, bis zum 5:5-Ausgleich. Den nächsten Punkt sicherte sich erneut Ralph und war damit als erster „On The Hill“. Chris gelang aber der Ausgleich zum 6:6, womit die Partie in den Decider ging.

Nach dem Anstoß befanden sich auf dem Tisch diverse Cluster, so daß sich Chris dafür entschied, Ralph den entscheidenden Punkt mit drei Fouls abzuluchsen, was ihm tatsächlich gelang. Damit war das sensationelle Comeback geschafft und Chris beim Endstand von 7:6 gegen Ralph erneut Vereinsmeister. Herzlichen Glückwunsch!

Aktuelle und frühere Vereinsmeister sind in unserer Hall of Fame aufgeführt.

Saisonabschluß 2022/2023: Klassenerhalt bei allen Teams

Am vergangenen Sonntag (18.6.) absolvierte unsere dritte Mannschaft ihren letzten Spieltag in der Kreisliga B des PBVM. Damit endete die Saison 2022/2023 für unsere drei Teams im PBVM-Ligabetrieb, die alle erfreulicherweise den Klassenerhalt schafften.

Unsere erste Mannschaft erreichte dabei in der Verbandsliga den 6. Platz:

Die zweite Mannschaft belegte in der Bezirksliga Rang 7:

Die dritte Mannschaft landete in der Kreisliga auf Platz 5:

Glückwunsch an alle Mannschaften zum Klassenerhalt, viel Erfolg in der nächsten Saison!

Alter und neuer Vereinsmeister im 8-Ball: Christopher Vilz!

Bei unseren am vergangenen Samstag (10.6.2023) ausgetragenen Vereinsmeisterschaften im 8-Ball konnte Christopher Vilz seinen Titel vom Vorjahr erfolgreich verteidigen.

v.l.: Matthias Petrick, Christopher Vilz, Feramuz Mert

Aus den 14 Teilnehmern wurden in drei Gruppen im Verfahren „Jeder gegen jeden, Race to 4“ zunächst die acht Viertelfinalisten ermittelt.

Darin konnte sich Christopher im Anschluß mit 5:0 deutlich gegen Dirk Tiefenthal durchsetzen; ebenso mühelos schaffte Ralph Wolter den Einzug ins Halbfinale mit einem 5:0 gegen Pavlos Georgallidis. Deutlich spannender verlief das Match zwischen Feramuz Mert und Thomas Corte, das Feramuz knapp mit 5:4 (nach 1:4 Rückstand) für sich entscheiden konnte. Matthias Petrick zog mit einem 5:2-Sieg gegen Harald Kastert ins Halbfinale ein.

Im Halbfinale besiegte Christopher Feramuz dann klar mit 6:2, während Ralph sich Matthias überraschend mit 4:6 geschlagen geben mußte.

Im Finale hieß es also: Christopher gegen Matthias. Nach einem zähen Match bei hohen Temperaturen in der Bude holte sich Christopher darin mit 6:4 den Titel. Im Spiel um Platz drei sicherte sich Feramuz den Platz auf dem Treppchen.

Danke an alle Teilnehmer für ein spaßiges Turnier, Glückwunsch an Christopher zur Titelverteidigung und die anderen Finalisten. Ein extra Dankeschön gilt Lothar Radermacher für die Verpflegung mit seinem Chili.

Das Finale ist auf unserem Youtube-Kanal zu sehen. Aktuelle und frühere Vereinsmeister sind in unserer Hall of Fame aufgeführt.

SSV Colonia erfolgreich bei der Qualifikation zur 9-Ball-Landesmeisterschaft

Gleich zwei Mitglieder des SSV Colonia konnten sich am vergangenen Samstag  (7.1.2023) erfolgreich für das Finalturnier der BLMR-9-Ball-Landesmeisterschaften qualifizieren.

Sechs unserer Mitglieder nahmen an dem Qualifikationsturnier, das im Vereinsheim des BC Colours Düsseldorf ausgetragen wurde, teil.

Die Teilnehmer des SSV, v.l.n.r.: Feramuz Mert, Zuheir Youssef, Pavlos Georgallidis, Matthias Petrick, Claudius Viehmann, Dirk Tiefenthal

Mit Zuheir Youssef und Dirk Tiefenthal kamen zwei unserer Spieler dabei am Ende des Tages unter die besten sechs.

Zuheir Youssef
Dirk Tiefenthal

Die beiden sind damit für das Finalturnier am 11.6.2023 (Vereinsheim PSG Eupen-Eifel, Belgien) qualifiziert. Herzlichen Glückwunsch!

Die Rangliste

9-Ball-Vereinsmeister 2022: Ralph Wolter!

Bei unserer bereits am 3.12.2022 ausgespielten Vereinsmeisterschaft im 9-Ball konnte sich Ralph Wolter einen weiteren Titel sichern.

Die Finalisten: Feramuz Mert, Ralph Wolter

Das Turnier fungierte bei hausgemachtem Chili und Kuchen (dank Harald Kastert und Shahla Feyzi) auch als verspätete Einweihungsfeier für unsere neuen Tische.

Aus den 13 Teilnehmern wurden in zwei Gruppen im Modus „Jeder gegen jeden“, Race to 5 zunächst die acht Viertelfinalisten bestimmt, aus denen dann diese Halbfinalbegegnungen hervorgingen:

  • Feramuz Mert gegen Zuheir Youssef: 6:0 (nach Aufgabe)
  • Thomas Corte gegen Ralph Wolter: 2:6

Im Finale lief Ralph dann mit drei Auspartien zur Bestform auf und besiegte Feramuz souverän mit 7:1. Glückwunsch zum verdienten Titelgewinn!

Das Finale ist in unserem YouTube-Livestream-Kanal zu sehen. Aktuelle und frühere Vereinsmeister sind in unserer Hall of Fame aufgelistet.

 

 

Vereinsmeister 14&1 2022: Christopher Vilz!

Bei der am 6.11.2022 ausgespielten Vereinsmeisterschaft im 14&1 Endlos holte sich Rekord-Vereinsmeister Christopher Vilz einen weiteren Titel.

Mit 14 Teilnehmern war das Turnier erfreulich gut besetzt. Zunächst wurden daher in vier Gruppen (Race to 40 bzw. 50) die acht Viertelfinalisten bestimmt. Im Viertelfinale wurde bis 75 gespielt, wobei sich darin erwartungsgemäß die komplette erste Mannschaft (Nedim Bacevac, Christopher Vilz, Ralph Wolter und Feramuz Mert) ins Halbfinale spielte.

Im ersten Halbfinale setzte sich Nedim gegen Ralph mit 100:77 durch. Das zweite gewann Chris gegen Feramuz mit 100:66. Im Finale holte sich Christopher dann gegen Nedim seinen nunmehr zehnten Vereinsmeistertitel seit Beginn der Aufzeichnungen (2017). Herzlichen Glückwunsch!

Begegnungen auf unserem Live-Tisch sowie das Finale sind auf unserem Live-Stream-Kanal zu sehen. Alle Vereinsmeister sind in unserer Hall of Fame gelistet.

 

 

Endlich neue Billardtische!

Am 14. Oktober 2022 war es endlich soweit: zum ersten Mal seit seiner Gründung 2009 bekam unser Verein endlich die lang ersehnten neuen Billardtische: vier brandneue, graue Dynamic III ersetzen vier unserer uralten Löwen-Tische. Zwei Löwen-Tische sind weiterhin bespielbar, so daß wir in Zukunft mit sechs Tischen Turnier und Ligaspiele bestreiten können. Der Club bedankt sich bei allen Helfern beim Aufbau sowie den Spendern, die die Anschaffung möglich machten!

Hier eine Bildergalerie mit Impressionen vom Aufbau und den fertigen Tischen.

Vereinsmeister 10-Ball 2022: Ashwin Bhaganan Srinivas

Bei unserer 10-Ball-Vereinsmeisterschaft 2022 konnte sich überraschend unser Mitglied Ashwin Bhaganan Srinivas den Titel sichern.

Die Finalisten: Frank Helming, Ashwin Bhaganan Srinivas

Am Turnier (ausgetragen am 30.7.2022) nahmen leider nur 9 Mitglieder teil, unter denen in zwei Gruppen (im Modus jeder gegen jeden) zunächst die vier Halbfinalisten ermittelt wurden. Leider waren einige der üblichen Favoriten diesmal nicht am Start, so daß nach dem Motto „best of the rest“ diesmal einige weniger starke Spieler eine Chance auf den Titel bekamen.

Im Halbfinale (Race to 5) setzte sich Ashwin gegen Thomas Corte mit 5:3 durch, während sich Matthias Petrick seinem Gegner Frank Helming (wie bei Mattes üblich im Hill-Hill) mit 4:5 geschlagen gegeben mußte. Beide Ergebnisse darf man von der Papierform her durchaus als Überraschungen bezeichnen.

Im Finale holte sich Ashwin dann mit einem deutlichen 6:1-Sieg gegen Frank den Titel.

Ashwin Bhaganan Srinivas mit seinem Pokal

Danke an alle Teilnehmer, herzlichen Glückwunsch an Ashwin!

Das Finale ist auf unserem YouTube-Live-Stream-Kanal zu sehen.

Vergangene und aktuelle Vereinsmeister sind in unserer Hall of Fame nachzulesen.