Vereinsmeister 14&1 2022: Christopher Vilz!

Bei der am 6.11.2022 ausgespielten Vereinsmeisterschaft im 14&1 Endlos holte sich Rekord-Vereinsmeister Christopher Vilz einen weiteren Titel.

Mit 14 Teilnehmern war das Turnier erfreulich gut besetzt. Zunächst wurden daher in vier Gruppen (Race to 40 bzw. 50) die acht Viertelfinalisten bestimmt. Im Viertelfinale wurde bis 75 gespielt, wobei sich darin erwartungsgemäß die komplette erste Mannschaft (Nedim Bacevac, Christopher Vilz, Ralph Wolter und Feramuz Mert) ins Halbfinale spielte.

Im ersten Halbfinale setzte sich Nedim gegen Ralph mit 100:77 durch. Das zweite gewann Chris gegen Feramuz mit 100:66. Im Finale holte sich Christopher dann gegen Nedim seinen nunmehr zehnten Vereinsmeistertitel seit Beginn der Aufzeichnungen (2017). Herzlichen Glückwunsch!

Begegnungen auf unserem Live-Tisch sowie das Finale sind auf unserem Live-Stream-Kanal zu sehen. Alle Vereinsmeister sind in unserer Hall of Fame gelistet.

 

 

Endlich neue Billardtische!

Am 14. Oktober 2022 war es endlich soweit: zum ersten Mal seit seiner Gründung 2009 bekam unser Verein endlich die lang ersehnten neuen Billardtische: vier brandneue, graue Dynamic III ersetzen vier unserer uralten Löwen-Tische. Zwei Löwen-Tische sind weiterhin bespielbar, so daß wir in Zukunft mit sechs Tischen Turnier und Ligaspiele bestreiten können. Der Club bedankt sich bei allen Helfern beim Aufbau sowie den Spendern, die die Anschaffung möglich machten!

Hier eine Bildergalerie mit Impressionen vom Aufbau und den fertigen Tischen.

Vereinsmeister 10-Ball 2022: Ashwin Bhaganan Srinivas

Bei unserer 10-Ball-Vereinsmeisterschaft 2022 konnte sich überraschend unser Mitglied Ashwin Bhaganan Srinivas den Titel sichern.

Die Finalisten: Frank Helming, Ashwin Bhaganan Srinivas

Am Turnier (ausgetragen am 30.7.2022) nahmen leider nur 9 Mitglieder teil, unter denen in zwei Gruppen (im Modus jeder gegen jeden) zunächst die vier Halbfinalisten ermittelt wurden. Leider waren einige der üblichen Favoriten diesmal nicht am Start, so daß nach dem Motto „best of the rest“ diesmal einige weniger starke Spieler eine Chance auf den Titel bekamen.

Im Halbfinale (Race to 5) setzte sich Ashwin gegen Thomas Corte mit 5:3 durch, während sich Matthias Petrick seinem Gegner Frank Helming (wie bei Mattes üblich im Hill-Hill) mit 4:5 geschlagen gegeben mußte. Beide Ergebnisse darf man von der Papierform her durchaus als Überraschungen bezeichnen.

Im Finale holte sich Ashwin dann mit einem deutlichen 6:1-Sieg gegen Frank den Titel.

Ashwin Bhaganan Srinivas mit seinem Pokal

Danke an alle Teilnehmer, herzlichen Glückwunsch an Ashwin!

Das Finale ist auf unserem YouTube-Live-Stream-Kanal zu sehen.

Vergangene und aktuelle Vereinsmeister sind in unserer Hall of Fame nachzulesen.

Vereinsmeister 8-Ball 2022: Christopher Vilz

Unser 8-Ball-Vereinsmeister für 2022 heißt Christopher Vilz.

Die Halbfinalisten; v.l.n.r.: Feramuz Mert, Christopher Vilz, Nico Brubacher, Ralph Wolter

An den Meisterschaften (ausgetragen am 26.3.2022) nahmen erfreulicherweise 15 Mitglieder teil, unter denen in 4 Gruppen (jeder gegen jeden) sowie im anschließenden Viertelfinale zunächst die vier obigen Halbfinalisten ermittelt wurden.

Im Halbfinale (Race to 6) setzte sich (wie schon im Finale der  9-Ball-Meisterschaften) Nico gegen Ralph durch, während sich Feramuz Chris geschlagen gegeben mußte. Hier ein paar Eindrücke von den Finalspielen:

Im spannenden Finale holte sich Christopher dann mit einem 7:4-Sieg gegen Nico den Titel.

Danke an alle Teilnehmer, herzlichen Glückwunsch an Chris!

Das Finale ist auf unserem YouTube-Live-Stream-Kanal zu sehen.

Vergangene und aktuelle Vereinsmeister sind in unserer Hall of Fame nachzulesen.

Neuer Vereinsmeister im 9-Ball: Nico Brubacher!

Unser brandneues Mitglied Nico Brubacher schaffte am vergangenen Sonntag, 19.12.2021 die Sensation und gewann auf Anhieb (kaum einen Monat im Verein) unser traditionelles 9-Ball-Weihnachtsturnier, in dem wir jedes Jahr auch den 9-Ball-Vereinsmeister küren.

Die Halbfinalisten, v.l.n.r.: Dirk Tiefenthal, Nico Brubacher, Ralph Wolter, Ashwin Bhagavan Srinivas

Am Turnier nahmen leider nur 11 Mitglieder teil, unter denen zunächst in zwei Gruppen im Modus „jeder gegen jeden, Race to 5“ die jeweils zwei Gruppenbesten bestimmt wurden. In Gruppe A setzten sich Ralph Wolter und Nico Brubacher durch, während aus Gruppe B Ashwin Bhagavan Srinivas und Dirk Tiefenthal ins Halbfinale einzogen.

Nach der Pause stärkten wir uns zunächst mit Pizza und Pasta, bevor wir das Halbfinale (Race to 7) starteten. Darin bezwang Ralph Dirk klar mit 7:2, während Nico sich gegen Ashwin mit 7:5 durchsetzte.

Im Finale zeigte Nico dann weiterhin kaum Nervosität, während Ralph hier und da Chancen ausließ, die er normalerweise sicher nutzt. Am Ende stand Nico recht klar mit 8:4 als Turniersieger fest.

Danke an alle Teilnehmer und herzlichen Glückwunsch an Nico zum überraschenden Titelgewinn!

Das Finale ist auf unserem YouTube-Live-Stream-Kanal zu sehen.

Vergangene und aktuelle Vereinsmeister sind in unserer Hall of Fame nachzulesen.

Vereinsmeister 2021 im 14&1: Ralph Wolter!

Die Finalisten: Ralph Wolter (l.), Feramuz Mert (r.)

Bei unserer am vergangenen Sonntag ausgetragenen 14&1-Vereinsmeisterschaft konnte sich Ralph Wolter den Titel sichern.

Mit 11 Teilnehmern war das Turnier recht gut besetzt. Zunächst wurden in zwei Gruppen im Modus „jeder gegen jeden“, bis 40 (ohne Aufnahmebegrenzung) in jeder Gruppe die zwei Besten ausgespielt. Im Anschluß bestritten diese besten vier das Halbfinale.

Das erste davon gewann Feramuz Mert gegen Christopher Vilz (der den Vereinsmeistertitel seit 2019 innehatte) mit 100 zu 44 in 13 Aufnahmen. Im zweiten Halbfinale erspielte sich Ralph mit 100 zu 47 (ebenfalls in 13 Aufnahmen) gegen Thomas Corte den Einzug ins Finale.

Ralph in Aktion

Im Finale konnte Feramuz leider nicht ganz an seine gute Leistung gegen Christopher anknüpfen, während Ralph weiterhin souverän aufspielte und einige hohe Serien hinlegte. Nach 13 Aufnahmen stand Ralph mit 100 zu 44 Bällen (Höchstserie: 25) als neuer 14&1-Vereinsmeister fest. Herzlichen Glückwunsch!

Das Finale sowie die gesamten Partien auf unserem TV Tisch sind hier zu finden. Amtierende und frühere Vereinsmeister sind in unserer Hall of Fame aufgeführt.

Vereinsmeister 2021 im 10-Ball: Ouassim C.

Vereinsmeister im 10-Ball: Ouassim C.

Nur zwei Wochen nach seinem Triumph im 8-Ball konnte sich Ouassim C. bei unserer gestrigen (31.7.2021) Vereinsmeisterschaft im 10-Ball erneut als Sieger durchsetzen und sich einen weiteren Titel sichern.

Leider nahmen nur acht Vereinsmitglieder an dem Turnier teil. Aus diesen wurden zunächst in zwei 4er-Gruppen im Modus „jeder gegen jeden“ und Race to 6 die vier Halbfinalteilnehmer bestimmt: Thomas Corte, Ouassim C., Matthias Petrick und Ralph Wolter.

Die Halbfinalisten (v.l.n.r.): Thomas, Ouassim, Matthias, Ralph

In der Vorschlussrunde schafften Ouassim (mit einem 7:1-Sieg über Thomas) und Matthias (mit 7:3 gegen Ralph) den Einzug ins Endspiel. Das Finale gewann dann Ouassim mit 8:6.

Danke an alle Teilnehmer und Gratulation an den Sieger!

Ouassim ist der neue 8-Ball Vereinsmeister!

Der Turniersieger: Ouassim

Nach einer langen Spielpause (dank Corona), fand mit einer sieben monatigen Verspätung die erste Vereinsmeisterschaft im Jahr 2021 statt. Aufgrund des verordneten Lockdowns wurden bereits zwei Vereinsmeisterschaften aus dem Jahr 2020 gestrichen.

Am 17.07.2021 nahmen zehn Vereinsmitglieder an der diesjährigen 8-Ball Vereinsmeisterschaft teil. In zwei fünfer Gruppen und in einem Modus „jeder gegen jeden“ konnten sich die vier bestplatzierten für die KO-Phase qualifizieren.

Nach dem Viertelfinale, standen folgende Mitglieder im goldenen Viereck: Mark Stefanutti, Thomas Corte, Ralph Wolter und Ouassim C.

Die Halbfinalisten (v.l.n.r.): Ralph, Ouassim, Thomas, Mark

Im Halbfinale konnten Thomas und Ouassim jeweils Ralph und Mark im Hill Hill bezwingen. Der Titel ging am Ende an Ouassim, der sich gegen Thomas mit 7:3 behaupten konnte.

Glückwunsch an alle!

Danke an alle für das erfolgreiche Turnier und bis zum nächsten Mal!

10-Ball Vereinsmeisterschaft – Christopher schlägt erneut zu!

Am Sonntag, dem 25.10.2020 fand unsere diesjährige 10-Ball Vereinsmeisterschaft statt. Wie gewohnt starteten wir mit einer Gruppenphase mit dem Modus „Jeder gegen Jeden, Satz bis 5 im Wechselbreak“. Christopher Vilz war der einzige Spieler, der alle seine Partien gewonnen hat.

Ergebnisse der Gruppenphase

Nach c.a. sechs Stunden Spannung, fanden die vier besten Spieler aus jeder Gruppe den Weg ins Viertelfinale.

Paarungen und Ergebnisse der Viertelfinale:

  • Christopher Vilz gegen Dirk Tiefenthal (6:2)
  • Feramuz Mert gegen  Thomas Kiehne  (Thomas gab bei 4:1 auf)
  • Ouassim C. gegen Ralph Wolter (6:4)
  • Sascha Schulz gegen Matthias Petrick (6:1)
Die maskierten Halbfinalisten : v.l.n.r. Ouassim, Christopher, Feramuz, (Sascha nicht im Bild)

Im ersten Halbfinale gewann Christopher fast fehlerfrei mit 7:1 gegen Feramuz, während der bisherigen Titelverteidiger Ouassim C., Sascha Schulz nach 3:5 Rückstand mit 7:5 bezwang.

Nach c.a. zehn Stunden Wettbewerb standen Christopher und Ouassim nicht zum ersten Mal gegeneinander im Finale. Christopher hatte die bessere Kondition und konnte den Titel mit 7:3 für sich entscheiden. Somit holte er den zweiten Vereinsmeistertitel im Corona-Jahr! Herzlichen Glückwunsch!!

Wir danken allen Teilnehmern für das gelungene Turnier!

Alle Livestream Partien auf unserem TV Tisch sind hier zu finden. Amtierende und frühere Vereinsmeister sind in unserer Hall of Fame aufgeführt.

Hausturnier bis auf weiteres wieder eingestellt

Wichtige Information für Besucher unseres Hausturniers: wegen der erneut steigenden Corona-Fallzahlen und des damit verbundenen Infektionsrisikos haben wir uns entschieden, den (erste letzte Woche wieder aufgenommenen) Betrieb unseres offenen Hausturniers (SSV Open Challenge) bis auf weiteres wieder einzustellen. Das für den kommenden Freitag, 16.10.2020 geplante Turnier fällt daher aus.

Bereits in der letzten Woche hatten BLMR und PBVM aus gleichen Gründen viele Ligaspiele abgesagt oder in den November verlegt, nachdem viele Orte, in denen Vereine ansässig sind, wegen der Inzidenzzahlen nun als Risikogebiete gelten. Wir schließen uns der Meinung an, daß Sicherheit und Gesundheit Vorrang haben, auch wenn wir das Turnier gerne weiter ausgerichtet hätten.

Sobald uns eine Wiederaufnahme des Turnierbetriebs sinnvoll erscheint, gibt es neue Informationen an dieser Stelle. Bleibt gesund!