November-Hausturnier: Feramuz Mert holt ungeschlagen den Titel!

Elf Teilnehmer gingen am Freitag bei unserem November-Hausturnier an den Start. Gespielt wurden 8- oder 9-Ball mit Wechselbreak. Im Endspiel setzte sich Feramuz Mert mit 5:2 gegen Philipp S. durch. Matthias Petrick gewann das Spiel um Platz 3 gegen unser ältestes Mitglied, Werner Hutmacher.

Die Halbfinalisten

Die Plazierungen:

  • 1. Platz: Feramuz Mert (SSV Colonia), zweiter von links im Bild
  • 2. Platz: Philipp S. (SSV Colonia), ganz links im Bild
  • 3. Platz: Matthias Petrick (SSV Colonia), zweiter von rechts im Bild
  • 4. Platz: Werner Hutmacher (SSV Colonia), ganz rechts im Bild

Das Finale gibt es hier auf unserem YouTube-Kanal zu sehen:

Sergey Markin holt den Sieg im Oktober-Hausturnier

Am vergangenen Freitag, 20.10., stieg unser Oktober-Hausturnier. In einem voll besetzten 16er-Feld wurde 9-Ball (Doppel-K.O., Race to 4) gespielt. Am Ende setzte sich Sergey Markin vom Kölner Snooker Club, der bereits das November-Turnier im vergangenen Jahr gewann, als Sieger durch. Gratulation!

Sergey Markin in Aktion (für ein richtiges Siegerfoto fehlte am Ende leider die Zeit)

Die Plazierungen:

  • 1. Platz: Sergey Markin (Kölner Snooker Club)
  • 2. Platz: Matthias Petrick (SSV Colonia)
  • 3. Platz: Tülay Demirer (1. PBC Hürth-Berrenrath)

Das (aufgrund des Zeitdrucks leider sehr kurze) Finale gibt es hier auf unserem YouTube-Kanal zu sehen:

Sieger unseres Hausturniers im September: Feramuz Mert

Am vergangenen Freitag (22.9.) fand unser neuntes Hausturnier 2017 statt. Im Finale konnte sich unser Sportwart Feramuz Mert gegen unser Mitglied Hartmut Völler durchsetzen. Herzlichen Glückwunsch!

Die Plazierungen:

  • 1. Platz:  Feramuz Mert (SSV Colonia)
  • 2. Platz: Hartmut Völler (SSV Colonia)
  • 3. Platz: Ouassim C. (SSV Colonia)

Hangelar Open 2017: SSV Colonia gegen die Weltspitze

Bei den diesjährigen Hangelar Open bekam unser Mitglied Thomas Kiehne die Gelegenheit, sich mit einem Spieler der absoluten Weltklasse zu messen. Thorsten „Hitman“ Hohmann (u.a. zweifacher Weltmeister im 9-Ball, aktuell siebter der Pool-Weltrangliste) wurde seiner Gruppe zugelost und trat am „TV-Tisch“ gegen ihn an. Die Partie (9-Ball, Race to 4) ist hier auf YouTube zu sehen:

Leider hat Thomas die nächste Runde nicht erreicht.

Nicht unerwähnt bleiben soll auch das Ergebnis unseres Mitglieds Nedim Baċevac, der es in seiner 8er-Vorrundengruppe auf einen respektablen dritten Platz schaffte, jedoch den Einzug in die nächste Runde ebenfalls knapp verpaßte.

Saisonauftakt 2017/2018

An diesem Wochenende begann für unsere Landes- und Bezirksligamannschaften im PBVM die Saison 2017/2018 mit den ersten beiden Spieltagen.

Unsere erste Mannschaft konnte sich dabei souverän mit 7 : 1 gegen beide Kontrahenten (BC Remscheider Löwen 2, 1. PBC Rheinbach 2) durchsetzen. Die zweite Mannschaft mußte sich ihren Gegnern (BC Colours Düsseldorf 5,  Bergisch-Gladbacher BC 2) leider jeweils knapp mit 3 : 5 geschlagen geben.

Unser Vereinsmeister 2017 im 14 & 1: Ralph Wolter!

Bei unserer gestrigen Vereinsmeisterschaft im 14 & 1 endlos konnte sich Ralph Wolter souverän und ungeschlagen den Titel sichern.

Ralph Wolter

In einem mit sechs Teilnehmern leider sehr kleinen Starterfeld spielte zunächst jeder gegen jeden (bis 50, maximal 20 Aufnahmen). Danach wurde unter den vier Spielern mit den meisten Siegen/Punkten per Halbfinale und Finale der neue Vereinsmeister bestimmt.

Im Endspiel (bis 75, ohne Aufnahmebegrenzung) konnte sich Ralph Wolter schließlich gegen Feramuz Mert deutlich mit 75 zu 33 durchsetzen (18 Aufnahmen, Schnitt: 4,16). Das Finale gibt es hier auf YouTube zu sehen:

Trotz des verlorenen Endspiels hatte Feramuz Mert Grund zur Freude, da er nicht nur den Pokal für den Vizemeister, sondern auch den für die höchste Serie (34 Punkte) mit nach Hause nahm.

Die Sieger und ihre Trophäen

Die Plazierungen:

  • 1. Platz: Ralph Wolter
  • 2. Platz: Feramuz Mert
  • 3. Platz: Ouassim C.

Herzlichen Glückwunsch allen Gewinnern!

Billard im Dienste der Wissenschaft

Am vergangenen Freitag nahm unser Verein an einer Studie  zur „Untersuchung der kognitiven und motorischen Fähigkeiten im Billardspiel“ teil.

Unter der Leitung von Alexander Moraru von der Deutschen Sporthochschule Köln mußten die Spieler in Theorie und Praxis möglichst viele kreative Lösungen für diverse Billardprobleme finden.

Wir bedanken uns für die Gelegenheit, durch unsere Teilnahme die Forschung auf diesem Gebiet zu unterstützen.